Die Reklamationsordnung

Reklamation

Wichtige Dokumente zum Herunterladen:

Rücktritt des Verbrauchers vom Kaufvertrag (hier zum Herunterladen). Die Rechnung dient zugleich als Liefer- und Garantieschein!!!

Das Reklamationsverfahren beginnt im Moment der Übernahme des mangelhaften Produktes durch den Service.

Verfahren im Falle einer Reklamation

Um eine Reklamation innerhalb der Garantie geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an unsere nächste Betriebsstätte – wir werden uns bemühen, Ihre Reklamation schnellstmöglich zu erledigen. Außerdem werden Sie in kurzmöglichster Zeit über den Grund des Mangels informiert.
Die Liste unserer Betriebsstätten entnehmen Sie bitte der Seite mit Kontakten, bzw. dem Garantieschein, soweit dieser existiert.

ACHTUNG! Einige der Samsung- oder LG-Modelle kann man auch innerhalb der Garantie in autorisierten Servicewerkstätten nicht reparieren lassen.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie diese Ware reklamieren wollen.

 
DIE REKLAMATIONSORDNUNG

1. Einleitende Bestimmungen

1.1 Diese Reklamationsordnung wurde gemäß der Bestimmungen des Gesetzes Nr. 89/2012 Sb., Občanský zákoník, und des Gesetzes Nr. 634/1992 Sb., Zákon o ochraně spotřebitele, in der aktuellen Fassung (weiter nur „Gesetz“), und die bezieht sich auf Verbrauchswaren (weiter nur „Waren“), bei denen die Rechte des Käufers innerhalb der Garantiefrist geltend gemacht werden (weiter nur „Reklamation“).

1.2 Als Verbraucher wird jede Person verstanden, die außerhalb ihrer unternehmerischen Tätigkeit oder der Ausübung ihres Berufes einen Vertrag mit dem Unternehmer abschließt oder mit ihm verhandelt.

1.3 Als Verkäufer tritt hier die Handelsfirma Outletelectronics.de, Martin Kout auf, mit dem Sitz auf der Adresse Kamhajek 23 – Křečhoř, 280 02 Kolín, Ident.-Nr. 66763134, eingetragen im Gewerberegister der Stadt Kolín unter den Geschäftszahlen 0717/98/01, 0022/98/01 und 0406/01/01. Outletelectronics.de, Martin Kout stellt eine Person dar, die beim Abschließen und bei der Erfüllung des Vertrags im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit handelt. Es handelt sich um einen Unternehmer, der direkt oder mittels anderer Unternehmer dem Käufer Produkte liefert oder seine Dienste leistet.

1.4 Als Kunde unseres Internet-Shops wird entweder ein Verbraucher, oder ein Käufer, der beim Abschließen des Vertrags und bei seiner Erfüllung im Rahmen seiner kaufmännischen oder anderer unternehmerischen Tätigkeit handelt.

2. Mangelhafte Waren

2.1 Der Verkäufer garantiert dem Verbraucher, dass die Waren bei der Lieferung mangelfrei sind. Der Verkäufer garantiert dem Verbraucher insbesondere, dass die Waren bei der Übernahme:

     2.1.1 Eigenschaften aufweist, die unter den beiden Seiten vereinbart wurden, und wenn diese Vereinbarung fehlt, dann müssen diese Waren Eigenschaften aufweisen, die vom Verkäufer oder Hersteller angegeben wurden oder vom Käufer erwartet wurden mit Hinsicht auf den Charakter der Waren oder auf die damit verbundene Werbung 

     2.1.2 sich zu dem Zweck eignen, der vom Verkäufer angegeben wird oder zu dem diese Waren üblicherweise verwendet werden

     2.1.3 hinsichtlich ihrer Qualität oder Ausführung der vereinbarten Probe oder Vorlage entsprechen, im Falle dass vereinbart wurde, dass die Qualität oder Ausführung einer Probe oder einer Vorlage entsprechen soll

     2.1.4 in einer entsprechenden Quantität, einem entsprechenden Ausmaß oder Gewicht vorhanden sind

     2.1.5 den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.

3. Rechte des Verbrauchers im Falle einer mangelhaften Ware

3.1 Im Falle dass die Waren die oben beschriebenen Eigenschaften nicht aufweisen, kann der Verbraucher eine Lieferung von neuen, mangelfreien Waren verlangen, wenn das mit Hinsicht auf den Charakter des Mangels nicht unangemessen ist. Wenn der Mangel sich nur auf einen Teil des Produktes bezieht, kann der Verbraucher nur das Ersetzen des mangelhaften Teiles verlangen. Wenn dies nicht möglich ist, kann er vom Kaufvertrag zurücktreten.

3.2 Wenn dies aber mit Hinsicht auf den Charakter des Mangels unangemessen ist, insbesondere wenn man den Mangel unverzüglich beseitigen kann, hat der Verbraucher Recht auf kostenloses Beseitigen des Mangels.

3.3 Das Recht auf Lieferung einer neuen Ware oder auf Ersetzen eines Teiles hat der Verbraucher auch im Falle eines beseitigbaren Mangels, wenn er das Produkt nicht ordentlich verwenden kann infolge der sich nach der Reparatur wiederholenden Mängel oder infolge einer höheren Anzahl der Mängel. In einem solchen Fall hat der Verbraucher Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

3.4 Wenn der Verbraucher vom Kaufvertrag nicht zurücktritt oder sein Recht auf Lieferung einer neuen, mangelfreien Ware, auf Ersatz eines mangelhaften Teiles oder auf Reparatur nicht geltend macht, kann er eine angemessene Ermäßigung verlangen. Der Verbraucher hat Recht auf eine angemessene Ermäßigung auch im Falle, dass der Verkäufer keine neuen mangelfreien Waren liefern kann, den mangelnden Teil nicht ersetzen oder das Produkt nicht reparieren kann, sowie auch im Falle, dass der Verkäufer in einer angemessenen Zeit keine Abhilfe schafft oder dass das Schaffen von Abhilfe dem Verbraucher große Schwierigkeiten verursachen würde.

3.5 Das Recht bei mangelhafter Leistung gehört dem Käufer nicht, wenn er vor der Übernahme der Ware wusste, dass die Ware mangelhaft ist, oder im Falle, dass er diesen Mangel selber verursacht hat.

4. Fristen

4.1 Der Verbraucher ist berechtigt, die Reklamation einer Gebrauchsware innerhalb von 24 Monaten nach Übernahme der Ware einzuleiten.

Wenn der Mangel sich in den ersten 6 Monaten nach Übernahme zeigt, wird vorausgesetzt, dass die Ware schon bei der Übernahme mangelhaft war.

4.2 Die Garantie beginnt mit der Übernahme der waren durch den Kunden. Die Garantiefrist beträgt 24 Monate. Die Garantiefrist wird um die Zeit verlängt, die zur Reparatur im Rahmen der Garantie benötigt war. Im Falle, dass die Ware gegen neue Ware ausgetauscht wurde, beginnt in diesem Moment eine neue Garantiefrist.

5. Sonstiges

5.1 Die Gewähr des Verkäufers bezieht sich nicht auf Mängel, die durch den normalen Verschleiß der Ware bei deren normalen Nutzung entstanden ist; bei Waren, die wegen eines Mangels zum reduzierten Preis verkauft wurden, wenn es sich um denselben Mangel handelt, wegen dessen der Preis reduziert wurde; bei gebrauchten Waren bezieht sich die Gewähr nicht auf Mängel, die dem Ausmaß ihrer Benutzung oder ihres Verschleißes entspricht, die diese Ware bereits bei der Übernahme durch den Käufer aufgewiesen hat, eventuell wenn dies sich von dem Charakter der Ware abwickelt.

5.2 Auf Wunsch des Verbrauchers ist der Verkäufer verpflichtet, dem Verbraucher eine schriftliche Bestätigung einzureichen, die seine Pflichten im Falle einer mangelhaften Leistung zusammenfasst (Garantieschein). Wenn der Charakter der Sache es ermöglicht, genügt es, dem Käufer einen Kaufbeleg auszustellen (eine Rechnung), der dieselben Angaben enthält wie der Garantieschein. Der Garantieschein muss den Vornamen und Namen des Käufers, Name (Firma) des Verkäufers, seine Ident.-Nr., seinen Sitz, wenn es sich um eine Rechtsperson handelt, oder seinen Wohnsitz enthalten, wenn es sich um eine natürliche Person handelt. Wenn eine längere als gesetzliche Garantiefrist vorhanden ist, muss der Verkäufer die Bedingungen und den Ausmaß der Verlängerung im Garantieschein spezifizieren.

5.3 Der Verbraucher hat Recht, in allen im Gesetz genannten Fällen vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Rücktritt wird wirksam gegenüber dem Verkäufer im Moment der Zustellung der Mitteilung des Käufers über seinen Rücktritt vom Kaufvertrag, sofern alle notwendigen gesetzlichen Bedingungen erfüllt sind. Im Falle eines Rücktritts wird der Kaufvertrag annulliert und die beiden Vertragsparteien sind verpflichtet, einander alles zu retournieren, was sie einander geleistet haben. Im Falle dass der Vertrag infolge der Geltendmachung des Rechtes im Falle einer mangelhaften Ware retourniert der Käufer die Leistung, die ihm vom Verkäufer geleistet wurde, nur in dem Ausmaß, der in der konkreten Situation objektiv möglich ist.

6. Erledigung der Reklamation

6.1 Im Falle dass der Käufer sein Recht auf Beseitigung der Mängel durch eine Reparatur geltend macht, und dass im Garantieschein im Zusammenhang mit der Garantiereparatur ein anderes Unternehmen genannt wird, dessen Sitz oder Betriebsstätte sich in demselben Ort befindet wie die des Verkäufers oder dessen Sitz oder Betriebsstätte dem Käufer näher liegt, macht der Käufer das Recht auf Garantiereparatur bei dem im Garantieschein genannten Unternehmen geltend. Diese Information kann man eventuell auch im Dokument finden, das den Garantieschein ersetzt.

6.2 Der Käufer ist berechtigt die Garantiereparatur in autorisierten Servicebetrieben zu verlangen, derer Liste den Dokumenten der Ware beiliegt, eventuell kann der Käufer diese Liste vom Verkäufer beziehen.

6.3 Die Reklamation, inklusive der Beseitigung eines Mangels, muss unverzüglich erledigt werden, spätestens 30 Tage nach dem Einreichen der Reklamation, wenn nicht anders vereinbart. Nach Ablauf dieser Frist hat der Käufer dieselben Rechte wie im Falle einer ernsthaften Verletzung des Vertrages.

6.4 Die Erledigungsfrist der Reklamation wird eingestellt im Falle dass der Verkäufer nicht alle benötigten Dokumente und Belege erhalten hat (Teile des Produktes u. ä.). Der Verkäufer ist verpflichtet, die fehlende Dokumentation (fehlende Teile) in einer kurzmöglichsten Zeit zu verlangen. Ab diesem Datum ist die Erledigungsfrist eingestellt bis zum Einreichen der verlangten Dokumentation (der verlangten Teile).

6.5 Im Falle dass es nötig ist, die Waren dem Verkäufer oder dem Servicebetrieb zuzuschicken, handelt der Käufer in seinem eigenen Interesse so, dass die Ware in einer geeigneten und schützenden Verpackung gepackt ist, die sich zum Transport von zerbrechlichen Waren eignet, inklusive des kompletten Zubehörs, und er versieht die Sendung mit entsprechenden Symbolen.

6.6 Nach dem Erledigen der Reklamation fordert Servicebetrieb den Käufer zum Abholen der reparierten Ware heraus.

6.7 Der Garantieanspruch erlischt im Falle einer unsachgemäßen Montage oder Inbetriebnahme der Ware, sowie auch im Falle einer unsachgemäßen Handhabung, also insbesondere wenn die Ware in Bedingungen verwendet wird, die im Widerspruch sind zu den in der Dokumentation der Ware angegebenen Parametern sind.

6.8 Bei jedem Besuch eines Service-Technikers beim Käufer muss ein Protokoll über die ermittelten Mängel und über die Form ihrer Beseitigung erstellt werden. Ohne ein solches Protokoll wird der Besuch eines Service-Technikers nicht in Kauf genommen.

6.9 Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag oder im Falle einer Ermäßigung des Kaufpreises wird die entsprechende Zahlung an den Käufer per Überweisung retourniert, eventuell sie wird ihm bar in einer der Betriebsstätten ausgezahlt.

6.10 Wenn der Kunde die erledigte Reklamation nicht innerhalb von 30 Tagen nach Herausforderung abholt, kann ihm eine Lagergebühr in der Höhe von 30 Kč für jeden angefangenen Tag nach dem Erledigen der Reklamation bis zum Abholen durch den Kunden verrechnet werden. Über das Erledigen der Reklamation wird der Kunde immer informiert, und zwar mittels eines der Kommunikationsmittel.

Wenn der Kunde die Ware nicht abholt, bevor die Höhe der Lagergebühr den Preis der reklamierten Ware, wird diese Ware zur Begleichung der Lagergebühr verwendet.

 

Prag, den 01. 01. 2015

 

 

Kontakt

Schnelle & professionelle Beratung aus Meisterhand! +49 358383 55196 shop@outletelectronics.de
der Käufer empfehlen diesen Shop
positive Bewertungen
insgesamt Bewertungen
positive Bewertungen
insgesamt Bewertungen